Meine Einladung:
Bei sich selbst ankommen.

Lösungs- und zielorientierte Begleitung auf Zeit


Willkommen auf den Seiten meiner Privatpraxis


Lösungsorientierte Beratung und Psychotherapie Darmstadt 

Eine neue Tür öffnen

Seit über 30 Jahren beglei­te ich Men­schen in schwierigen Zeiten, herausfordernden Situationen und Verän­derungs­pro­zessen. Dazu gehören Burnout- und Überforderungssituationen, Belastungen wie Trennung oder Verlust, Veränderung im Berufsleben oder auch die Diagnose einer schweren Erkrankung.

Der Schritt, sich Hilfe zu holen, wird in solchen Situationen häufig als zusätzliche Anforderung erlebt und erfordert Mut und Überwindung. Die Angst, sich auf unbekanntes Gebiet zu begeben und sich einer fremden Person anzuvertrauen, ist verständlich. Es bedeutet einen Schritt ins Ungewisse und braucht die Zuversicht, dass das notwendige Vertrauen in der Begegnung entsteht.

Ich möchte Ihnen Mut machen, diesen Schritt zu gehen. Ich biete Ihnen an, zuzuhören und gemeinsam mit Ihnen die Situation zu betrachten. Beratung und Therapie erlebe ich als "Wegbegleitung": Auf dem Weg, der für Sie wichtig und richtig ist, stelle ich Ihnen meine Erfahrung, mein Wissen und meine Ideen zur Verfügung.

Handlungsfähig werden

In Krisen, turbulenten Zeiten oder bei einer Depression fällt es häufig schwer, die Lage zu überschauen; oft trüben quälende Gedanken und Selbstvorwürfe das Bild. Zu erken­nen, was hemmt, bringt Entlas­tung und macht handlungsfähig. Sich selbst zu verstehen, ebnet den Weg für Acht­sam­keit, Mit­ge­fühl und Selbst-Bewusstsein. In meiner Praxis für Psycho­therapie Darm­stadt erar­beiten wir die kon­kreten Schritte und schauen dabei auch auf das, was sie lohnens­wert macht: Wofür schlägt Ihr Herz, und was brauchen Sie, um im Ein­klang mit dem zu sein, was Sie tun?

Neues ausprobieren

Mein Herz schlägt dafür, auf diesem Weg Beglei­ter zu sein  -  für kurze Zeit oder länger­fristig; für ein kon­kretes Anliegen, ange­sichts einer Belas­tung oder in einer Krise. Für diesen gemein­samen Weg braucht es Ver­trauen, Zuver­sicht und eine gute Bezie­hung. Das muss passen, und wir können es "live" aus­pro­bieren. Wenn Sie möchten, lernen wir uns kennen.


Beratung und Psychotherapie
Darmstadt

Meine Arbeitsweise

Jede neue Methode, die ich er­lernen und inte­grieren durfte, prägt und bereichert meinen per­sön­lichen Arbeitsstil. Im Laufe der Jahre ist ein Fundus an Metho­den und Fähig­keiten ent­standen, aus dem ich schöpfen kann. Auf diese Weise ver­bin­den sich die einzel­nen Methoden zu einem eigenen, ganz­heit­lichen Arbeits­stil.

Meine Erfah­rung steht mir dabei ebenso zur Seite wie meine Intui­tion, und ich habe gelernt, dass ich als Beglei­ter und Thera­peut auch neu­gierig, ver­spielt und humor­voll sein darf: gespannt auf das, was sich zeigt, mit Anteil­nahme und Freude an leben­diger Entwick­lung. 


Die vier wichtigsten Elemente mei­ner Arbeit möchte ich Ihnen hier vor­stellen.

Die Grundelemente meiner Arbeit

Psychotherapie Darmstadt - Stufen zur Lösung

1. Orientierung am Ziel

Wo soll es hingehen?

Die Schatz­kammer der lösungs­orientierten Therapie­formen hält eine Fülle von Möglich­keiten bereit, um gewünsch­ten Verände­rungen den rich­tigen Schwung zu geben.

Psychotherapie Darmstadt - inneres Team

2. Arbeit mit inneren Anteilen

Wir sind viele

"Zwei Seelen in einer Brust" - wenn es so einfach wäre! Meistens sind es noch mehr. Und die, die den Kurs bestimmen, wirken häufig aus dem Hinter­grund.

Psychotherapie Darmstadt - Hypnose

3. Imagination & Hypnose

Zugang zu innerem Wissen

In der Trance ver­tieft sich die Fähig­keit, in sich selbst hinein­zuhören. Das Un­bewusste ist krea­tiver Partner für den Verstand und weiß um Ursachen, Lösungen und Wege.

Psychotherapie Darmstadt - Verhalten ändern

4. Embodiment

Nachhaltige Verhaltens­änderung

Es ist gut, mit beiden Füßen auf dem Boden zu stehen. Manch­mal hilft aber auch ein Kopf­stand, um die Dinge wieder zurecht­zurücken.

Orientierung am Ziel: Wo soll es hingehen?

Der lösungs­orien­tierte Ansatz markierte in den 60er Jahren einen Um­bruch auf dem Gebiet der Psychotherapie. Man erkannte, dass eine Analyse des Pro­blems - die bis dahin als un­ver­zichtbar galt - nicht immer erforder­lich ist. Mit einer lösungs­ori­entierten Haltung richten wir den Blick auf das gewünschte Ergeb­nis und lassen von Anfang an eine kraft­volle Vision ent­stehen.

Mit dieser ganz­heit­lichen, tiefen­psycho­logisch und syste­misch wirk­samen Heran­gehens­weise unter­stütze ich Sie darin, sich Ihrer Fähig­keiten und positiven Erfah­rungen zu bedie­nen, um eine zufrieden­stel­lende Lösung Ihres Problems herbei­zu­führen.  

Arbeit mit inneren Anteilen: Wir sind viele

Auch wenn wir nur eine Person sind, haben wir viele Anteile in uns. Vor allem in proble­matischen Situ­ationen melden sich diese oft als innere "Stimmen", jede mit eige­ner Sicht­weise und eige­nen Wün­schen. In der Psychotherapie spricht man von "Persönlichkeitsanteilen". So gibt es viel­leicht einen inneren "Antreiber", einen "Kritiker" oder auch ein "inneres Kind", das Schutz braucht.

Wenn sich die Bestre­bun­gen oder Bedürf­nisse dieser Anteile wider­sprechen, tritt Still­stand ein - die Energie ist blockiert. Die Auf­gabe liegt dann darin, ein gutes "inne­res Mit­einander" zu ent­wickeln, um die Kraft bündeln und in der gewünsch­ten Weise nutzen zu können.

Wie kann das aussehen? Eine Mög­lich­keit wäre, dass wir uns einmal alle zusam­men­setzen. Wir lassen die Teile ihre Geschichte erzählen und ent­wickeln dann gemein­sam eine neue Geschichte, die alle voran­bringt.

Imagination und Hypnose: Zugang zu innerem Wissen

In der Hypnose vertieft sich die Fähig­keit, in sich - und damit in die eigene Innen­welt - hinein­zu­hören. Wesent­liches wird deut­licher, der eigene Lebens­weg kann mit einem tiefe­ren Verständ­nis gesehen und erlebt werden. 

In meiner Praxis für Beratung und Psychotherapie Darmstadt lasse ich Trance- und Imagi­nations­techni­ken auf viel­fäl­tige Weise ein­fließen. Bei­spiels­weise könnten Sie sich entscheiden, zu Ihrem Thema im "Buch des inneren Wissens" zu lesen. Oder wir nutzen die Fähig­keit des Unbe­wussten, neue Er­kennt­nisse und gewünsch­tes Verhal­ten in die Zukunft ein­zu­weben. Aber damit sind wir schon beim nächsten Kapitel.

Embodiment: Nachhaltige Verhaltens­änderung

Neue Wege, neue Frei­heiten und Mög­lich­keiten zu erarbei­ten ist der erste Schritt. Die eigentliche Arbeit be­ginnt erst danach - und die leisten Sie selbst. Denn es geht darum, dass diese Ver­ände­rungen im Alltag ver­ankert und umge­setzt werden. 

Damit das Neue zum Zuge kommen kann, braucht es Übung! Und zwar am besten solche, die von posi­tiven Gefüh­len be­gleitet wird. Aus einer "Praxis für Psychotherapie Darmstadt" wird dafür auch schon mal ein "Labor für außer­gewöhn­liche Maß­nahmen". Wir nutzen System­auf­stel­lungen und Tech­niken aus Psycho­drama und Gestalttherapie, Rollen­spiele, Als-ob-Szenarien und vieles mehr. Dazu so kraft­volle Helfer wie Freude, Neu­gier und Be­geiste­rung. Phantasie, Körper­arbeit und Be­wegung. Heil­same Worte und Sätze, Bilder und Melo­dien - was auch immer am besten passt. Veran­kerung mit allen Sinnen.

Praxis für lösungsorientierte Beratung und Psychotherapie Darmstadt

Weitere Methoden:

The Work nach Byron Katie

Lösung von Projektionen und Glaubenssätzen

Elemente aus der Gestalttherapie

Gesprächstherapie

Ziele-Arbeit und Projektbegleitung

Imagination, Visualisierung, Fantasiereisen

Entspannungstechniken

Achtsamkeits- und Bewusstheitsübungen

Elemente aus NLP

Time-Line-Techniken 

Innere-Kind-Arbeit und

Arbeit mit dem Inneren Team


Hypnosetechniken

Autosystemhypnose

hypnotische Funktionsanalyse

Hpnotische Widerstandsanalyse

SILERLEK©-Methode (Lösungsorientierte Hypnose)

Zauberwiesen-Strategie© nach Renartz

Ambivalenz-Coaching

Körperzentrierte Arbeit

EFT (Emotional Freedom Technique)

Klopfakupressur zur Stressbehandlung